Donnerstag – Entfeuchter und Jimmy Hendrix

Das Wetter ist mehr als bescheiden. Es ist 7 Grad kalt und nieselt.

Als erstes stellen wir die neuen Entfeuchter im Boot auf. Ich mache noch Fotos von den Motoren für einen Yachtservice, der mir ein Angebot für eine Inspektion machen soll.

Anschließend fahren wir an den Wulfener Hals, wo ein Earthcache auf uns wartet. Wir finden die größte Kaninchenkolonie  der Welt. Natürlich bewältigen wir auch den Cache. Jetzt wissen wir, was ein Drumlin ist.

Es zieht uns an den Flügger Strand. Hier warten Caches, ein wunderschöner Strand und Jimmy Hendrix auf uns.

Jimmy gab hier 1970 sein letztes Konzert vor seinem Tod. Das Openair-Konzert war eine Katastrophe. Erst ertrank es im Dauerregen, dann brannte es ab und zu guter letzt verschwanden die Veranstalter mit der Kasse, ohne die Rechnungen zu bezahlen. Stattdessen hinterließen sie Müll und Chaos.

Im Hafen Burgstaaken genehmigen wir uns eine Kaffeepause und Hafenkino. Da gibt es doch tatsächlich Angler, die runter vom Angelkutter direkt in den Fischladen gehen und Frischfisch kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.